GBS-COOL STAR
Euroengel Kühlboxen
Hygieneausbau
Qualität
Innovationen
Individuell
Service /Ersatzteile
Beschriftung
Fotos
Kühlanlagen
ATP
Kontakt
Kontakt-Formular
Impressum
Partner
Wir unterstützen:
AGB´S

 

 

Was bedeutet ATP?

 

(Accord relatif aux Transports internationaux de denrées Périssables et aux engines spéciaux à utiliser pour ces transports)

Hinter der Bezeichnung ATP verbirgt sich ein Abkommen der meisten EU-Staaten, das den internationalen Transport leicht verderblicher Lebensmittel regelt.

Man unterscheidet bei der ATP verschiedene Zertifizierungsklassen, die die entsprechenden Beförderungsbedingungen, Wärmedämmung der Isolierung sowie Temperaturbereiche festlegen. Für die Frischdienstfahrzeuge sind folgende Gültigkeitskriterien maßgebend:

F             Beförderung mit eingebauter Kältemaschine

N            Beförderungsmittel mit normaler Wärmedämmung (K-Wert >0,4<0,7 W/m²K)

A            Temperaturklasse zwischen +12°C und +/-0°C

Das „ATP-Zertifikat“, das TÜV-Zeugnis für Kühlfahrzeuge, wird vom TÜV München erstellt.

Fast alle Nachbarstaaten der BRD fordern dieses Zertifikat von Lebensmitteltransporteuren. Im Inland von Deutschland bislang noch nicht erforderlich, wird diese Bescheinigung aber von allen benötigt, die grenzübergreifend Lebensmittel transportieren.

Unsere Kühlanlagen und Isolationsausbauten sind ATP-geprüft. Auch wenn der Gesetzgeber im Innern der BRD das Zertifikat noch nicht vorschreibt, stellt es doch ein Qualitätsmerkmal dar: wir bauen nicht nur nach ATP-Kriterien, wir sind auch geprüft und zertifiziert.

 

AUSZUG AUS DEN REGELUNGEN VON "ATP-EUROPE" (von März 1974)

EIGENSCHAFTEN VON TRANSPORTKÜHLMITTELN FÜR LEICHT VERDERBLICHE LEBENSMITTEL.

Das Transportmittel besteht aus einem mit einer Kühlvorrichtung ausgestatteten Aufbau, in dessen leerem Innenraum bei einer mittleren Außentemperatur von +30°C die Temperatur gesenkt und auf folgende Weise beibehalten werden kann :

 
KLASSE A: Mit Kühlaggregat ausgestattetes Transportmittel, in dem die Temperatur zwischen +12° und 0°C gewählt werden kann.

KLASSE B: Mit Kühlaggregat ausgestattetes Transportmittel, in dem die Temperatur zwischen +12°C und -10°C gewählt werden kann.

KLASSE C: Mit Kühlaggregat ausgestattetes Transportmittel, in dem die Temperatur zwischen +12°C und -20°C gewählt werden kann.


Die Kühlleistung eines Aggregats wird durch eine Kontrolle in einem zugelassenen Prüfzentrum bestimmt und in einem Prüfprotokoll festgehalten.

BESCHEINIGUNG: Sie erfolgt nach zwei Prinzipien.

1 - Gemäß den ATP-Normen durchgeführte Wirksamkeitsprüfung

Die Prüfungen enfolgen an den Kühltransportern (mit am Laderaum montiertem Kühlaggregat).

Bei einer Außentemperatur von +30°C muß das Aggregat fähig sein, die Innentemperatur unterhalb des unteren Werts der gewünschten Klasse zu senken und sie nach Beifügung einer Heizlast, die 35% der in den Laderaum eindringenden Wärme entspricht, 12 Stunden lang auf diesem Wert zu halten: (KxSmx^Tx1,35).

K = Wärmedurchgangskoeffizient - Sm = Mittlere Laderaumfläche (m²)
Sm = .. mittlere Innenfläche x mittlere Außenfläche
Das Ergebnis dieser Prüfung wird in einem Gesamtprotokoll für Laderaum und Aggregat festgehalten.


2 - Getrennte Prüfungen - Aggregat und Kühlaufbau
(nur in FRANKREICH, DEUTSCHLAND und ITALIEN gültig)

An Hand von Protokollen, in denen einerseits die Wärmeisolierung des Kühlaufbaus und andererseits die Nutz-Kälteleistungen des Aggregats festgelegt sind, kann die Gesamtheit Kühlaufbau/Aggregat unter Verwendung folgender Formel zugelassen werden:

K x Sm x ^T x 1,75

K = K-Wert - Sm = mittlere Wandfläche (m²)
Sm = ¹ Innenfläche x Außenfläche

HINWEIS: Der K-Wert von Kühlaufbauten, die für die Klassifizierung unter B und C bestimmt sind, muß kleiner oder gleich 0,4 W/m²°C sein.

ANZUBRINGENDE KENNZEICHNUNGEN, MARKIERUNGEN UND SCHILDER:

KÜHLTRANSPORTMITTEL

Dieser Angabe müssen gemäß nachstehender Liste die Identifizierungskennzeichen folgen:

Standard-Kühltransporter Klasse      A FNA
Verstärkter Kühltransporter Klasse    A FRA
Verstärkter Kühltransporter Klasse     B FRB
Verstärkter Kühltransporter Klasse      C FRC

Zusätzlich zu den oben genannten Identifizierungskennzeichen muß auf der Platte das Verfallsdatum des Zulassungszeugnisses (Monat, Jahr) eingetragen sein.

Beispiel:

MODELL FRC
6 - 2000 (6=Monat Juni - 2000 - Jahr 2000)

SEHR WICHTIG
Regelmäßig das Verfallsdatum des Zulassungszeugnisses prüfen. Während des Transports muß Bevollmächtigten auf deren Anfrage das Zulassungszeugnis oder eine vorläufige Bescheinigung vorgelegt werden.

Um die Zulassung eines umgebauten Kühlfahrzeugs zu erhalten, muß bei den zuständigen Gesundheitsbehörden ein Antrag auf Abänderung des Zulassungszeugnisses eingereicht werden.

HINWEIS: Es gibt andere Vorschriften für den Transport verderblicher Güter (ARI für die USA - JIS für Japan). Für Auskünfte über diese Vorschriften mit unseren technischen Dienststellen in Verbindung treten
.

 

GBS-COOL-STAR® GmbH Kühlfahrzeug Technologie
info@gbs-cool-star.com